Kategorie-Archiv: Organisatorisches

EduCamp-Events | Wasserstandsmeldung

Hallo liebe Educamperinnen und EduCamper,

langsam wird es Zeit, Euch mal wieder einen aktuellen Stand der Dinge zu geben, denn die nächsten EduCamp-Events stehen vor der Tür!

Wir freuen uns, schon jetzt auf das 6. EduCamp aufmerksam machen zu können, das vom 5. bis zum 7. November 2010 im Informatikzentrum an der RWTH Aachen stattfinden wird.

In den nächsten Wochen werden wir schrittweise weitere Informationen im Netzwerk veröffentlichen, hier schon ein kleiner Vorgeschmack:

Der Freitag (5. November) wird sich der Schule widmen. Bei einem Besuch des Schülerlabors kann eine alternative Lernumgebung zum normalen Schulalltag ausprobiert werden. Samstag und Sonntag stehen dann ganz im Zeichen des “normalen” Educamps. Das EduCamp Aachen verzichtet dieses Mal bewusst auf Frontal-Veranstaltungen wie eine Podiumsdiskussion mit geladenen Experten. Für ein Wochenende sind alle Teilnehmenden auf dem EduCamp gleichgestellt. Es geht um Euch und den Austausch untereinander. Immerhin wissen die Schülerinnen und Schüler, Studierende und ihre Lehrenden am besten, was zum erfolgreichen Unterrichten und Lernen notwendig ist. Voneinander zu lernen und zusammen zu gestalten macht schließlich den Erfolg des EduCamps aus.

Damit wir Euch auf BarCamp-typische Weise die kostenlose Teilnahme und Verpflegung zusichern können, sind wir auch dieses Mal wieder auf der Suche nach finanzieller Unterstützung. Wer uns hier noch unter die Arme greifen möchte oder jemanden kennt, der sich vielleicht mit einbringen könnte, kann sich gerne bei uns melden! Wir laden deshalb herzlich ein, das EduCamp als Förderer zu unterstützen. Förderer werden selbstverständlich genannt und erscheinen auf den verschiedenen Kommunikationsplattformen des EduCamps (Mixxt-Community, Blog, Facebook).

Ihr seht, die Vorbereitungen laufen inzwischen schon auf Hochtouren und sukzessive werden neue Infos im Netzwerk zur Verfügung stehen. Schaut also regelmäßig in der Community vorbei, um Euch auf dem Laufenden zu halten!

Wer sich die Wartezeit bis zum nächsten EduCamp „versüßen“ will, dem sei das Warm-up auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW) in Zürich empfohlen. Unter dem Motto „EduCamp meets GMW“ wird die diesjährige Preconference der Tagung im Stile eines EduCamps organisiert.

Weitere Infos zu dem Projekt findet Ihr unter folgendem Link:
http://educamp.mixxt.de/networks/forum/thread.31335
Bitte bringt Euch auch hier mit Themenvorschlägen ein! Diese könnt Ihr – wie gewohnt – im Forum posten: http://educamp.mixxt.de/networks/forum/category.15511
Die Anmeldung für das Warm-up erfolgt unter:
https://www.conftool.com/gmw10/

Bei Fragen oder Anregungen einfach melden, wir freuen uns von Euch zu hören

Wir wünschen Euch weiterhin eine schöne Sommerzeit und hoffen, Euch bei den kommenden Events zu sehen… stay connected! #educamp #ecgmw10 #ecac10

Viele Grüße,
Euer EduCamp-Organisations-Team
i.A. Sandra, Mo, Thomas und Marcel

Rückblick EduCamp in Hamburg 2010

Nach zwei aufregenden Tagen ist das EduCamp plötzlich vorbei. Es war ein schönes EduCamp an dem insgesamt 222 Personen teilgenommen haben, wobei nicht immer alle gleichzeitig vor Ort waren. Zunächst musste man sich durch das eisige und glatte Hamburg bis zum Veranstaltungsgebäude durchkämpfen. Zur Begrüssung wurden die Teilnehmer am Infotisch mit einem Namensschild und Gutscheinen für Mittagessen und Kaffee/Tee ausgestattet. Den ganzen Tag standen Wasser, Saft und Bio-Obst zur Verfügung. Durch die Vorstellungsrunde mit Nennung des Namens, drei Tags und ggf. der zugehörigen Organisation wurde schnell klar, wie unterschiedlich die Hintergründe der Teilnehmer waren. In diese Vorstellungsrunde klinkte sich auch der „Hausherr“, Prof. Dr. K.-D. Schuck, der Dekan der Fakultät epb ein, um seine Grußworte zu sprechen. Die interdisziplinären Hintergründe der Personen haben für eine hohe Diversität bei den Inhalten der Sessions gesorgt. Es gab Sessions zu Themen wie „Open learning“, „Menschenbilder“, „e-forschendes Lehren und Lernen“, „Bildungssofa 2.0″, „One to One in der Schule (Laptopklasse)“, „Cloud Computing“, „Heuschreckenbasierte Bildungrevolution“, … die gesamte Sessionplanung kann man hier abrufen. Am zweiten Tag mussten noch Sessionräume „erfunden“ werden, um jeder Session einen Raum anbieten zu können.

Eine Communityleistung

Es ist schön zu sehen mit welchem Engagement die Teilnehmer sich am EduCamp beteiligt haben. Weiterlesen

200 angemeldete Teilnehmer

200tnWährend die Vorbereitungen für das Hamburger EduCamp laufen werfen wir einen Blick auf die Anmeldezahlen. Genau drei Wochen vor Veranstaltungsbeginn des EduCamps in Hamburg sind 200 verfügbare Plätze gebucht. Das gibt Energie für die Organisatoren, klärt den Sinn für die Sponsoren (weitere dürfen sich gerne melden) und weckt Erwartungen auf einen sehr interessanten Austausch mit einem vielfältigen Teilnehmerkreis. Die nächsten Wochen und Tage werden wir nutzen um über weitere Details zu informieren.

Bei Twitter (#ec10hh) kann man die Reisevorbereitungen der Teilnehmer mitverfolgen und kleine Informationshäppchen aufschnappen. Im Forum werden aktuell 13 Themenvorschläge und -wünsche diskutiert. Es ist quasi spürbar wie der Termin näher rückt. Vorschläge für Unterkünfte, Verabredungen zur gemeinsamen Anreise und Mitfahrgelegenheiten können ebenfalls im Forum ausgetauscht werden.

Ich will auch zum EduCamp kommen, aber die Teilnehmerliste ist voll!

Keine Sorge, wir raten sich einfach weiterhin anzumelden. Meistens gibt es selbst wenige Tage vor der Veranstaltung noch etwas Bewegung im Teilnehmerfeld. Wer auf der Warteliste steht rutscht ggf. noch auf die Teilnehmerliste und kann am EduCamp teilnehmen. Deshalb lohnt es sich auf jeden Fall die Anmeldung (für beide Tage) vorzunehmen, auch wenn man zunächst auf der Warteliste landet.

Umfrage Kinderbetreuung beim EduCamp Hamburg 2010

4fragenIn Vorbereitung auf das übernächste EduCamp am 5.+6.Februar 2010 in Hamburg haben wir heute über das Thema Kinderbetreuung gesprochen. Wir haben uns gefragt ob es überhaupt einen Bedarf an Kinderbetreuung gäbe und für welche Altersgruppen bedarf bestünde. Hierüber lässt sich viel spekulieren, aber das Beste wird sein wir fragen die potenziellen Nutzer der EduCamp Kinderbetreuung. Deshalb haben wir eine kleine Umfrage eingerichtet die uns Klarheit geben soll, ob wir in diesen Bereich Ressourcen investieren sollen, damit es möglicherweise eine Kinderbetreuung gibt.
Wir freuen uns über viele Antworten zu unserer kleinen

.

Wer anderswo direkt zur Umfrage verlinken möchte kann diesen Link verwenden: http://u.lioci.com/v

Gleich zwei EduCamps zu Beginn in Österreich

Gestern wurde das EduCamp Vienna 2009 auf Twitter angekündigt. Das eintägige Event am 10. Oktober soll laut Angabe des Veranstalters „bewusst klein und intim“ gehalten werden und versteht sich somit eher als Vorevent auf das drei Wochen später stattfindende EduCamp in Graz vom 6. bis 7. November.

Österreich startet damit gleich mit zwei BarCamps mit thematischen Fokus auf den Bildungsbereich. Die Organisatoren des Grazer EduCamps freuen sich auf jeden Fall schon auf die Zusammenarbeit mit den Wienern.

Es stehen uns also produktive „EduCamp-Festwochen“ bevor :-)

Update 2009-08-31

Laut Angabe auf der Wiki-Seite wird es aufgrund von Änderungen in der Sponsoren-Struktur nun doch kein EduCamp Vienna am 10.10.09 geben. Schade.

Keine grauen Haare in Graz

Die Vorbereitungen zum 4. deutschsprachigen EduCamp, gleichzeitig dem ersten in Österreich, sind gut im Gange. Fleisig gelauscht haben wir der informellen Fazitrunde und können uns an dieser Stelle auch mal (in)offiziell für die bestens funktionierende Zusammenarbeit mit dem original EduCamp-Team in Ilmenau bedanken!! Egal ob Editiermöglichkeit in diesem Blog, Vorlage von Flyers und Logos oder einfach organisatorische Hilfestellungen; es klappt alles einwandfrei!

Als einen wichtigen Punkt dem Podcast entnehmend habe ich die gut strukturierte Organisation und Eindeutigkeit der Rollenverteilung (sprich Ansprechpartner) herausgehört. In puncto Doppelveranstaltung werden wir zwar ebenso eine haben, allerdings müssen wir mit dieser nicht organisatorisch „konkurrieren“, da sie erst nach dem offiziellem Abschluss unseres EduCamps am 07. November stattfinden wird. Es handelt sich um die „Lange Nacht der Forschung“ die in ganz Graz an diesem Abend über die Bühne gehen wird. Wir selbst von der Abt. Vernetztes Lernen der TU Graz werden ebenso aktiv daran teilnehmen. Dies bietet natürlich für alle nicht Grazer einen weiteren Anreiz noch etwas länger in Graz zu bleiben :-)

In diesem Sinne – mit den besten Grüßen aus dem sonnigen Süden!

Informelle Fazitrunde zum Abschluss eines gelungenen Projektes

Am Montagabend traf sich die komplette EduCamp-Crew für ein abschließendes Come-Together an den Uni-Seen zu Fuße des Audimaxes der TU Ilmenau, um knapp fünf Wochen nach dem erfolgreichen dritten deutschen EduCamp die Ereignisse Revue passieren zu lassen. Nach typisch thüringischer Verpflegung (Bratwürste und Brätel) fanden wir die Zeit um einen kurzen Podcast auzunehmen. In ihm berichten die „Orga-Mädels“ von ihren interessantesten Erlebnissen auf dem EduCamp, was ihnen nicht gefallen hat, wo sie Verbesserungsbedarf sehen und was sie für sich selbst gelernt haben. Wir wünschen euch gute Unterhaltung :-)

ORT09 | Aufzeichnungen & Ausblick auf EduCamp

ENGLISH

Vergangene Woche ging die durchschnittlich von mehr als 30 Teilnehmern besuchte ORT09-Reihe, die in Vorbereitung auf das bereits morgen startende EduCamp in Ilmenau stattfand, zu Ende. Zusammen mit dem EVOLVE-Netzwerk gelang es uns, in den Online-Seminaren namhafte Experten zu heiß diskutierten Themen im E-Learning zu gewinnen.

Leider hat uns in der letzten Session vergangen Montag dann doch noch die Technik ein Schnippchen geschlagen: zwar konnte sich Steve Wheeler in die Elluminate-Session einloggen, doch wir ihn leider nicht hören. Wahrscheinlich hat ihm die Firewall an seiner Uni einen Strich durch die Rechnung gemacht – wie passend. Hier berichtet er davon: Can anyone hear me? Die gute Nachricht: am Samstag, den 18. April auf dem EduCamp wird er die Session wiederholen. Live via Skype zugeschaltet wird er uns seine Gedanken zu Edupunk vorstellen (13:00 CEST).

Alle Sessions wurden natürlich aufgezeichnet und stehen Euch hier gesammelt zur Verfügung (Dauer je rund 60 min):

  1. Thema “Persönliche Lernumgebungen und E-Portfolios – Ist das die Zukunft der Bildung?”
  2. Thema “Karrierefalle Internet. Welchen Einfluss hat das Web 2.0 auf unsere Online-Reputation und Identität?”
  3. Thema “Enterprise 2.0 – Die Potenziale von Social Software für die Lernprozesse in Unternehmen”
  4. Thema “Edupunk – Befreit das Bildungssystem!”
    • EXPERTEN: Dr. Martin Ebner (Abteilung “Vernetztes Lernen”, TU Graz) und Steve Wheeler (Senior Lecturer in Education and Information Technology at University of Plymouth)
    • MODERATION: Thomas Bernhardt und Cristina Costa
    • LINK ZUR AUFZEICHNUNG
    • Update 19. April 2009: Aufzeichnung von Steve Wheelers Session auf dem EduCamp

Wir möchten uns bei allen geladenen Experten für ihren wertvollen Input, bei allen Teilnehmern für die anregenden Diskussionen und natürlich bei Cristina Costa und Graham Attwell für ihre tatkräftige Unterstützung ganz herzlich bedanken!

Morgen ist es dann endlich soweit, mit der internationalen Podiumsdiskussion am Freitagabend (18:30 bis 20:30 CEST) startet das dritte deutschsprachige EduCamp! Als kleinen Appetizer für das Event, möchten wir schon heute den offiziellen Opener präsentieren:

Link: Educamp 2009

Wir freuen uns riesig auf das Event und hoffen Euch in den kommenden drei Tagen eine adäquate Plattform für spannende Diskussionen und regen Austausch bieten zu können!

Euer EduCamp-Team

Weiterlesen

Edu-OpenSpace am Sonntag?

Im EduCamp-Forum kam die Frage auf, ob wir in Ilmenau am Edu-OpenSpace festhalten sollten. In Berlin kam das OpenSpace-Format am Sonntag erstmals zum Einsatz. Die Motivation diese Konferenzform zu integrieren, lag in den Erfahrungen vom ersten EduCamp, bei dem Teilnehmer vermehrt anmerkten, dass man erst am Ende einer 45-min-Session so richtig im Thema steckte und dann am liebsten das Ganze vertieft hätte, um auch einen spürbaren Output zu generieren und konkrete Projektideen zu entwickeln.

Im Forum haben sich nun offensichtlich drei Varianten herauskristallisiert. Ganz im Sinne der Mitmach-Konferenz wollen wir Euch die Entscheidung überlassen. Gebt bis Ende März einfach Eure Stimme ab:

Falls Ihr weitere Vorschläge habt, könnt Ihr gerne auch im Forum weiter diskutieren.

Live-Streams vom Thought Fest 09

ENGLISH

Diese Woche (5. & 6. März) findet in Manchester an der Universität Salford das Thought Fest 09 statt. Organisiert von unserem internationalen Kooperationspartner, dem EVOLVE-Netzwerk, werde auch ich daran teilnehmen und natürlich (live) berichten.

Das Thought Fest ist:

„… an event which will bring together researchers in Technology Enhanced Learning in an open forum to debate the current issues surrounding educational technologies and discuss how and where research impacts on practice and where practice drives research.“

Neben meinen Tweets und Posts möchte ich versuchen zumindest zwei Sessions über EduCamp.TV (unserem Mogulgus-Channel) zu streamen, um auch euch am Event teilhaben zu lassen. Genauer gesagt wird das sein:

  • Conversation with Graham Attwell on „The Future of Learning“
    Donnerstag, 5. März 2009, 11:40 – 12:20 CET
  • Conversation with Steven Warburton on „Digital identity – what does it mean to you?“
    Freitag, 6. März, 10:30 – 11:10 CET

Ihr habt nicht nur die Möglichkeit das ganze live zu verfolgen, sondern könnt euch wie immer auch gerne im Chat einbringen. Ich werde versuchen an passender Stelle Eure Fragen/Anregungen einzubringen. So, be part of the show!

Falls sich weitere Sessions zum Broadcasten anbieten, werden wir dies über Twitter und in diesem Beitrag kurzfristig ankündigen. Einklinken lohnt sich also 😉

Los geht’s!

Weitere Informationen zum Thought Fest findet ihr im eigens eingerichteten Netzwerk.

Hinweis: Im Moment läuft noch die Verifizierung unseres EduCamp-Channels, so dass der Zugang zum Stream leider auf 50 Teilnehmer beschränkt ist.

Weiterlesen