Kategorie-Archiv: Allgemein

Rückblick EduCamp in Hamburg 2010

Nach zwei aufregenden Tagen ist das EduCamp plötzlich vorbei. Es war ein schönes EduCamp an dem insgesamt 222 Personen teilgenommen haben, wobei nicht immer alle gleichzeitig vor Ort waren. Zunächst musste man sich durch das eisige und glatte Hamburg bis zum Veranstaltungsgebäude durchkämpfen. Zur Begrüssung wurden die Teilnehmer am Infotisch mit einem Namensschild und Gutscheinen für Mittagessen und Kaffee/Tee ausgestattet. Den ganzen Tag standen Wasser, Saft und Bio-Obst zur Verfügung. Durch die Vorstellungsrunde mit Nennung des Namens, drei Tags und ggf. der zugehörigen Organisation wurde schnell klar, wie unterschiedlich die Hintergründe der Teilnehmer waren. In diese Vorstellungsrunde klinkte sich auch der „Hausherr“, Prof. Dr. K.-D. Schuck, der Dekan der Fakultät epb ein, um seine Grußworte zu sprechen. Die interdisziplinären Hintergründe der Personen haben für eine hohe Diversität bei den Inhalten der Sessions gesorgt. Es gab Sessions zu Themen wie „Open learning“, „Menschenbilder“, „e-forschendes Lehren und Lernen“, „Bildungssofa 2.0″, „One to One in der Schule (Laptopklasse)“, „Cloud Computing“, „Heuschreckenbasierte Bildungrevolution“, … die gesamte Sessionplanung kann man hier abrufen. Am zweiten Tag mussten noch Sessionräume „erfunden“ werden, um jeder Session einen Raum anbieten zu können.

Eine Communityleistung

Es ist schön zu sehen mit welchem Engagement die Teilnehmer sich am EduCamp beteiligt haben. Weiterlesen

EduCamp 2010 in Hamburg

educamp_logo_hh_web_neuDer Countdown für das nächste EduCamp läuft! Am 5. & 6. Februar 2010 wird es an der Universität Hamburg, Fakultät für Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bewegungswissenschaft wieder einen Raum geben für gemeinsames Nachdenken, Arbeiten, Entwerfen, in Frage stellen, Ausprobieren… rund um das Thema Medien & Bildung. Die Anmeldung läuft, es sind schon zahlreiche Anmeldungen zu verzeichnen. Aufgrund der großen Nachfrage planen wir gerade, die Teilnehmerzahl zu erhöhen – meldet Euch also gerne weiter an und setzt Euch auf die Warteliste.

Wir möchten explizit auch Interessierte zur Teilnahme einladen, die sich bisher vielleicht (noch) nicht so intensiv mit dem Thema Medien & Bildung bzw. mit Bildung und Lernen im Web 2.0 auseinander gesetzt haben. Wir freuen uns daher über Themenvorschläge und Sessions zu Fragen der Mediendidaktik, Web 2.0, Lernen – Bildung – Wissenschaft im Netz, Workshops zum Einsatz digitaler Werkzeuge in Lehr- und Lernprozessen etc. aber auch über Ideen, die sich mit eher klassischen Fragen des Lehrens und Lernens auseinandersetzen, auch jenseits von Wikis, Blogs, Twitter & Co.

Als Ergänzung zur Auseinandersetzung mit den diversen Fragestellungen in den Sessions möchten wir ein für uns sehr zentrales Thema in einer offen gestalteten Podiumsdiskussion zur Sprache bringen: Vier Vertreter und Vertreterinnen unterschiedlicher Positionen diskutieren untereinander und gemeinsam mit den Teilnehmern und Teilnehmerinnen des EduCamps zu der Frage “Das Internet – ein Bildungsraum?” Wir möchten im Rahmen der Diskussionsrunde unterschiedliche und auch kontroverse Sichtweisen und Meinungen hinsichtlich der Bedeutung des Netzes für Bildungsprozesse zur Sprache bringen. Wir hoffen, damit viele interessante Anregungen und Denkanstöße für die Arbeit in den Sessions und natürlich auch für die Diskussionen “zwischendurch” zu erhalten.

Teilnehmer auf dem Podium sind:
Prof. Dr. Rolf Schulmeister – Universität Hamburg
Prof. Dr. Benjamin Jörissen – Bundeswehruniversität München
Prof. Dr. Petra Grell – Universität Potsdam
Lisa Rosa – Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburg
& Du!

Alle weiteren aktuellen Infos zum EduCamp in Hamburg findet Ihr auf educamp.mixxt.de

Recording of the third Online Round Table on „mobile Learning“ is online

Educamp GrazThe recording of the third Online Round Table on mobile Learning is now here online available. Thanks again Mark A. Kramer and Sam Easterby-Smith for sharing their thoughts and great presentations.
Finally, I thank all participants for their contributions and like to invite you all again to our forthcoming EduCamp in Graz next week – cu there :-) .

Online Round Table / Session #3 – mLearning

Educamp GrazThe Online Round Tables (#ORT09) are back for the third time! This time around we are hosting a series of open discussions which will lead to the upcoming EduCamp Event in Graz, Austria (November, 6-7).

The third online event is already on Thursday October 29. Mark A.M. Kramer and Sam Easterby-Smith will be our guest speakers. They will guide us through an informal discussion around ‘mobile Learning’, a topic that will certainly generate a lively debate. Make sure to contribute to it too. 😉 We look forward to ‘seeing’ you there.

For further details about the speakers, their presentation and venue, please browse below.


Our Guest Speakers

Mark A. M. Kramer
Mark A.M. Kramer is an early adopter and informed critic of mobile information and communications technologies. Currently, Mark is teaching courses at the University of Applied Sciences, Upper Austria, within the Mobile Computing Department in Hagenberg and the Management School in Steyr, Austria. Mark also acts as a consultant for Mobilizy GmbH, an
Austrian software company that specializes in location-based services and augmented reality experiences.
Mark spends a great portion of his time between Vienna and Salzburg traveling on average 16-24 hours a week on the Austrian Railway. This time is spent in part by conducting real-world research and developing strategies for extreme-mobile learning scenarios. Mark is conducting his doctoral research within the general field of e-learning, concentrating on applying mobile technologies to enhance personal and cooperative learning
communities.
Mark’s long-term goal is to apply his medical background and anthropological field-experience to help develop mobile ICT solutions and infrastructure to assist medical & humanitarian staff located in geographically and politically (democratically) challenged regions.
Research Focus:
e-Learning, e-Literacy, e-Inclusion, ICT Enhanced Acquisition of Learning, e-Health, e-Government & e-Democracy, m-Learning.

Abstract:
The application of computer-generated imagery in live-video streams on mobile devices, as a way to expand the real-world, is finally available for the masses on an affordable basis. Augmented and mixed-reality scenarios are now a common fixture of our technology arsenal of methods to acquire information about our surroundings. This emergence of augmented reality (AR) also has great potential to support individual and group learning. I will share thoughts and experiences on how AR will change the way we view and experience learning in a situated context.



portraitSam Easterby-Smith has been writing code since the age of 4 and has worked extensively on educational software projects, games, databases, websites and the development of data exchange standards throughout his professional career. He currently runs Spotlight Kid Ltd, a consultancy based in Manchester, UK specialising in mobile applications on iPhone and other platforms for the education and entertainment sectors. Prior to setting up his consultancy business, Sam has worked for many years with CETIS at the University of Bolton.
Research focus:
e-learning, m-learning, cybernetics, arts education, learning through play
Abstract:
Apple’s iPhone has shifted the goal posts for mobile devices, bringing truly usable computing and ubiquitous connectivity to the pockets of users and jangling coins to the pockets of Apple and independent software developers. A major key to the success of the device has been the combination of multi-touch screen and the software, both what comes in the box and the wealth of downloadable applications. Other manufacturers have taken note and are rapidly introducing their own platforms and App Stores to recoup some ground.

Among the available applications are many games and toys aimed at young children. Drawing on experiences (my own children aged 1 and 3) I will examine the way very young people approach these devices and their surprising levels of competency in navigating and operating them. I’ll also discuss the implications and opportunities for learning that mobile applications will doubtless bring to this new generation of digital natives.



Venue Details:

Topic: mobile Learning
Date: October 29, 2009 / 19.00 (BST) / 20.00 (CEST) (check your local time)
Moderation: Cristina Costa, Martin Ebner and Graham Attwell
Link to Venue: Elluminate
Add to calender: Link
Visit ORT09 on Facebook: LINK


This sessions runs in cooperation with the JISC Sponsored EVOLVE community.

The online round tables will be in English and are open for the ‘worldwide’ audience. Elluminate will be the online conference platform used. (A tutorial on how to join the session is available here). The recording of the sessions will be made available afterwards on this website.
Follow the Evolve Network on Facebook. Add your ideas to the discussion area (new discussion topics you would like EVOLVE to host; ideas, events you would like EVOLVE to support, etc) Do not hesitate to contact us. Any queries please email: ([Martin Ebner][Cristina Costa])

We look forward to the interesting discussions. Stay tuned and help us spread the word about it (when mentioning it on twitter, blogposts, your social networks, etc please use the following tags: #ecg09 #educamp09 #EduCampGraz #ort09)

Keine grauen Haare in Graz

Die Vorbereitungen zum 4. deutschsprachigen EduCamp, gleichzeitig dem ersten in Österreich, sind gut im Gange. Fleisig gelauscht haben wir der informellen Fazitrunde und können uns an dieser Stelle auch mal (in)offiziell für die bestens funktionierende Zusammenarbeit mit dem original EduCamp-Team in Ilmenau bedanken!! Egal ob Editiermöglichkeit in diesem Blog, Vorlage von Flyers und Logos oder einfach organisatorische Hilfestellungen; es klappt alles einwandfrei!

Als einen wichtigen Punkt dem Podcast entnehmend habe ich die gut strukturierte Organisation und Eindeutigkeit der Rollenverteilung (sprich Ansprechpartner) herausgehört. In puncto Doppelveranstaltung werden wir zwar ebenso eine haben, allerdings müssen wir mit dieser nicht organisatorisch „konkurrieren“, da sie erst nach dem offiziellem Abschluss unseres EduCamps am 07. November stattfinden wird. Es handelt sich um die „Lange Nacht der Forschung“ die in ganz Graz an diesem Abend über die Bühne gehen wird. Wir selbst von der Abt. Vernetztes Lernen der TU Graz werden ebenso aktiv daran teilnehmen. Dies bietet natürlich für alle nicht Grazer einen weiteren Anreiz noch etwas länger in Graz zu bleiben :-)

In diesem Sinne – mit den besten Grüßen aus dem sonnigen Süden!

Ergebnisse der Umfrage zum Ilmenauer EduCamp 2009

Zu allererst möchten wir uns noch einmal bei allen bedanken, die an unserer Umfrage zum diesjährigen EduCamp in Ilmenau teilgenommen haben!

Insgesamt waren 60 Leute bereit unsere Fragen zu beantworten, von denen 52 auch tatsächlich am EduCamp teilnehmen konnten. In der Mehrheit fanden sich dort Studierende, Wissenschaftler und Freischaffende ein.

umfrage2

Bewertung der Gesamtorganisation

Alles in allem konnte sich das diesjährige EduCamp über durchweg positives Feedback freuen.
So waren 83% der Befragten mit der gesamten Organisation sehr zufrieden. Auch in den Kommentaren wurde die Planung und der problemfreie Ablauf immer wieder gelobt.

Ein ähnliches Bild zeigte sich bei der Vor-Ort-Betreuung, die von 83% der Befragten als sehr gut bewertet wurde. Auch der Humboldtbau als Location wurde von 72% als sehr gut geeignet eingestuft.

Bei der Podiumsdiskussion zeigte sich ein eher durchwachsenes Bild, zwar wurde sie letztlich immer noch von 68% als gut eingestuft, aber bei den Anmerkungen kamen einige Verbesserungswünsche auf. So erschien manchen die Sprachbarriere zu hoch und auch die Twitter-Wall hätte ihrer Meinung nach besser in die eigentliche Diskussion eingebunden werden können.

Im Zentrum des EduCamp standen natürlich auch dieses Jahr wieder die Sessions, die ebenfalls von 80% als gelungen empfunden wurden. Hier wurde als Tipp für zukünftige EduCamps lediglich angemerkt, dass eine weniger frontale Sitzordnung für das BarCamp-Format wünschenswert wäre.

Insgesamt haben wir uns sehr über das überwiegend positive Feedback, aber auch über die konstruktive Kritik gefreut und versuchen Eure Anmerkungen beim nächsten EduCamp zu berücksichtigen!

Bis dahin, stay connected! :-)

UPDATE: hier als Ergänzung die gesamten Umfrage-Ergebnisse noch als Download

Wir sagen DANKE !

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen, Helfern und Sponsoren des diesjährigen EduCamp in Ilmenau für ihr Engagement und ihre Unterstützung bedanken. Ihr habt zu einem spannenden und aufschlussreichen Wochenende beigetragen. Ein ganz besonderer Dank geht an die Experten, die zum Teil eine weite Reise auf sich genommen haben, um mit uns über die aktuellen Entwicklungen im Bildungsbereich zu diskutieren, sowie an alle EduCamper, die mit ihren zahlreichen Sessions der „Mitmach“-Konferenz alle Ehre gemacht haben. Wer einfach nicht genug kriegen kann vom EduCamp oder leider nicht dabei sein konnte, kann sich hier noch einmal einen Überblick über das EduCamp 2009 in Ilmenau verschaffen.

Um Euch auch beim nächsten Mal wieder ein guter Gastgeber sein zu können, würden wir uns freuen, wenn Ihr Euch noch kurz 5 Minuten Zeit nehmen könntet, um uns ein paar Fragen bezüglich des EduCamp in Ilmenau zu beantworten.

Hier geht es zur Umfrage

all4one_klein

EduCamp Nord-Süd-Gipfel?

Hallo liebe EduCamp-Interessierte,

gerade hatten wir bezüglich der im Forum eingebrachten Ideen für ein mögliches Parallel-EduCamp eine interessante Skype-Diskussion mit Martin Ebner von den Grazern und Ralf Appelt von den Hamburgern. Nachdem wir einige Vor- und Nachteile austauschten, kamen wir schließlich zu dem Entschluss, dass Ihr als die EduCamp-Teilnehmer und -Interessierten selbst darüber entscheiden solltet.

Deshalb haben wir eine Umfrage auf unseren Blogs gestartet (siehe u.a. in der Sidebar rechts), die bis Mitte Januar freigeschaltet ist.

Sagt uns Eure Meinung!